Mini-Vortrag in der Purzelbaumgruppe

Für das Caritas-Projekt "Ganz Ohr" lese ich schon länger regelmäßig mit Kindern in der Volksschule.

Nun hat mich erstmals eine Purzelbaumgruppe eingeladen!

Nicht zum Lesen - zum Erzählen!

Das war eine ganz neue Erfahrung für mich und hat mir vor allem unglaublich viel Spaß gemacht.

Die Kleinen haben sich voller Begeisterung auf das Wimmelbuch gestürzt und enthusiastisch nach Füchsen, Fledermäusen und Pinguinen Ausschau gehalten....

 

Hinterher durfte ich noch ein paar Worte zur Bedeutung des Lesens und Vorlesens an die Eltern richten. Ein kleiner Mini-Vortrag sozusagen... Das hat mir viel bedeutet. Nicht nur die Begeisterung fürs Lesen weitergeben zu können, vor allem aber die existenzielle Bedeutung dieser Fähigkeit ins Zentrum zu stellen.

 

Kindern vorzulesen, im Idealfall täglich, fördert nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, sondern auch die Aufmerksamkeit und Konzentration der Kinder. Gleichzeitig wird Wissen vermittelt und die Fantasie angeregt. Zusätzlich wirkt sich die gemeinsame Beschäftigung positiv auf den Wortschatz, die Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz der Kinder aus. Es fördert aber auch das Mitgefühl und Einfühlungsvermögen...